Russland-Sanktionen kosten EU 100 Milliarden EURO!

Die ungerechtfertigten Sanktionen der EU gegen Russland sollten das Land zwingen, nach westlicher Pfeife zu tanzen. Doch wer den russischen Bären kennt und etwas nachdenkt weiss, dass diese Sanktionen für den Westen absolut kontraproduktiv sind denn sie zwingen Russland, neue Märkte zu suchen und neue Allianzen einzugehen. Das ist bereits geschehen, denn die BRICS-Staaten (Russland, China, Südafrika, Indien und Brasilien) gründeten eine eigene Entwicklungsbank und planen ein gemeinsames Währungssystem, als „Gegenpol" zum Westen und den USA. Russland beteiligt sich daran mit 18 Milliarden Dollar. Diese neue Institution wird eine echte Herausforderung für den vom Westen dominierten IWF und der Weltbank!

Weiterlesen...
 

Die Wahrheit über den Russland-Ukraine Konflikt

Jeder der sich für dieses Thema interessiert, im Internet recherchiert und die wahren Hintergründe dieses Konfliktes herausfinden möchte stellt bald fest, dass mit der Berichterstattung über die Geschehnisse in der Ukraine etwas nicht stimmt. Noch nie wurde über ein Konfliktgebiet derart einseitig berichtet, wie über die Krise in der Ukraine. Russland wird dabei als Schuldiger und Aggressor dargestellt. In Wirklichkeit ist es fast genau umgekehrt. Die Sicherheits- Interessen Russlands werden in diesem Konflikt vom Westen vollkommen ignoriert. Eine ganze Reihe ehemaliger Staaten des Warschauer Paktes wurden – entgegen damaliger Versprechen – in die NATO aufgenommen, aufgerüstet und stellen heute für Russland eine echte Bedrohung dar.

Die wahren Interessen des Westens und insbesondere der USA in diesem Konflikt sind die enormen Bodenschätze, die Erdgasvorkommen und die strategische Bedeutung der Ukraine, also die Nähe zu Russland. Und das ist das eigentliche Problem!

Die Ukraine wird seit dem illegalen Putsch gegen den vom Volk gewählten Präsidenten VIKTOR JANUKOWITSCH, von einem rücksichtslosen Oligarchen, dem Milliardär PJOTR POROSCHENKO mit eiserner Hand regiert. Er ist ein Diktator alter, sowjetischer Schule und wechselte in der Vergangenheit mehrfach das politische Lager. Das ukrainische Volk interessiert ihn überhaupt nicht und es wird auch bei keiner Entscheidung gefragt. Gegner und Kritiker werden kaltgestellt.

Von Anfang an übernahmen die deutschen Medien das Vokabular und die Kriegsrhetorik der USA und der NATO gegen Russland. Doch seit einiger Zeit zweifeln immer mehr Menschen am Wahrheitsgehalt dieser Rhetorik. Es erscheinen laufend Beiträge zu diesem Thema und wer im Internet recherchiert, stösst auch auf mehrere Bücher, die vor kurzem erschienen sind. Sie versuchen die Wahrheit oder mindestens eine ausgewogene Darstellung der Fakten und Ereignisse aufzuzeigen.

russland verstehenUnter diesen Neu- Erscheinungen ist auch ein bemerkenswertes Buch mit dem Titel: RUSSLAND VERSTEHEN – Der Kampf um die Ukraine und die Arroganz des Westens! Das Buch, erschien im angesehenen Verlag C.H.BECK und kam auf der Bestseller-Liste des SPIEGELS sofort auf Platz 2!

Die Autorin, GABRIELA KRONE-SCHMALZ weiss von was sie in diesem Buch spricht: Sie ist Journalistin und Publizistin, langjährige Korrespondentin des ersten deutschen Fernsehens (ARD) in Moskau und heute Professorin für Fernsehen und Journalistik.

GABRIELA KRONE-SCHMALZ ist – wie sie sagt - entsetzt, über die Russland-Berichterstattung der deutschen Medien. Journalistische Sorgfaltspflichten und ethische Grundsätze würden dabei fundamental verletzt. Beeindruckend ist ihre Darstellung der Position Russlands in dem Konflikt und sie zeigt auf: Hätte man die russischen Interessen frühzeitig wahrgenommen und sich für die kooperative Variante entschieden, hätte es keine getöteten Menschen in der Ukraine gegeben!

Sie würdigt auch die Leistungen der sowjetischen Staatsführung unter MICHAIL GORBATSCHOW und schreibt: „Es war eine politische Meisterleistung, die Sowjetunion ohne Blutvergiessen aufzubrechen!" Das riesige Land öffnete sich dem Westen und die Autorin beschreibt das Vertrauen, welches Russland dem Westen damals entgegenbrachte. Doch dieser ging gleich auf Konfrontation... „Die Menschen in Russland wurden mit Raubtierkapitalismus konfrontiert, anstatt mit sozialer Marktwirtschaft" schreibt GABRIELA KRONE-SCHMALZ. Und so ging das Vertrauen in den Westen Stück um Stück verloren.

Auch WLADIMIR PUTIN suchte von Anfang an den Wiederaufbau des Landes, zusammen mit dem Westen. U.a. plädierte er für einen gemeinsamen Sicherheitsraum, von Vancouver bis Wladiwostok. Doch alle seine Vorschläge wurden zurückgewiesen. Stattdessen hat man die NATO gegen Russland grossräumig ausgeweitet und aufgerüstet. Der UN-Sicherheitsrat wurde im Kosovo- Konflikt übergangen, die russischen Bedenken ignoriert und Serbien durch die NATO bombardiert...

Hochinteressant ist auch die kurze Geschichte Russlands und bewegend sind die Schilderungen russischer Bürger, denen die Autorin bei ihrer Arbeit begegnete. Sie wollen nur eines: Frieden! – Ein ausserordentlich spannendes, lehrreiches Buch, das nur zu empfehlen ist!

 

Satyriker ANDREAS THIEL entlarvt SCHAWINSKI

Für viele ist er der Stinkstiefel der Nation. Auf eine oft menschenverachtende, aggressive und primitive Art provoziert, beschimpft und beleidigt er seit Jahrzehnten in Talk-Shows seine Gäste. Der selbstverliebte SCHAWINSKI sieht sich gerne als „Talk-Grossmeister", doch nun kam ein intelligenter, smarter Satyriker in seine Sendung: ANDREAS THIEL! Das Gespräch mit ihm eskalierte schon früh und hatte mit einer echten „Talk-Show" nichts mehr zu tun. Es war herrlich anzusehen, wie der brilliante ANDREAS THIEL den „Grossmeister" mit Fragen und Gegenfragen innerlich zur Weissglut trieb und ihn deklassierte. Während ANDREAS THIEL immer seine Ruhe bewahrte, zeigte SCHAWINSKI sein wahres Gesicht. Er war ausser Rand und Band, verlor die Fassung und schlug verbal wild um sich. Doch ANDREAS THIEL liess seine Angriffe und Beleidigungen ins Leere laufen... In diesem eindrücklichen Lehrstück zeigte der Satyriker der gesamten Schweiz, wie leicht und einfach es ist, den alternden „Talkmaster" SCHAWINSKI auf den Rücken zu legen.

Bei der unabhängigen Beschwerdeinstanz UBI hagelte es anschliessend Beschwerden gegen die SCHAWINSKI- Sendung. Egal wie seine Talkgespräche in Zukunft auch aussehen: Sie werden nie mehr die gleichen sein, wie vorher!

Es lohnt sich also für Sie, das nachfolgende Video von SRF1 anzusehen!

 

Republikaner erobern auch den Süden der USA

USA-FlaggeNachdem sich in Alaska bereits DAN SULLIVAN bei den Senatswahlen gegen den demokratischen Amtsinhaber MARK BEGICH durchsetzte, fiel eine weitere Bastion der Demokraten im mehrheitlich von Schwarzen bevölkerten Bundesstaat Louisiana. Die seit fast 18 Jahren regierende Senatorin MARY LANDRIEU verlor in der Stichwahl ihren Sitz gegen den Republikaner BILL CASSIDY. Die Demokratin LANDRIEU hatte pro Tag über vier Wahlkampfauftritte und sie versuchte ihrem Gegner BILL CASSIDY noch in letzter Minute einen Betrugsverdacht anzuhängen. Aber auch dieser „Trick" nützte nichts mehr. „BILL CASSIDY wird sich zum Vorkämpfer einer Politik machen, die Jobs schafft und Wachstum bringt, insbesondere durch den Bau der KEYSTONE-Pipeline", sagte das republikanische Komitee. Damit sind jetzt alle Südstaaten in der Hand der Republikaner und die bis dato alles dominierenden Demokraten sind in diesen Staaten bedeutungslos geworden!

Kongress und Senat sind nun unter der Kontrolle der Republikaner. Das Kräfte- Verhältnis sieht so aus:

Kongress:

  • Republikaner: 242 Sitze
  • Demokraten: 174 Sitze

Senat:

  • Republikaner: 54 Sitze
  • Demokraten: 45 Sitze

Die Kongress- und Senatswahlen sind für den regierenden Präsidenten und Friedensnobelpreisträger BARACK OBAMA ein absolutes Desaster. Seine Popularität ist auf dem Nullpunkt angelangt. Selbst viele Demokraten haben vom Säbelrasseln und der Kriegsrhetorik ihres Präsidenten genug. Das Regieren wird für ihn die letzten zwei Jahre zu einem Spiessrutenlaufen, denn ohne die Republikaner läuft in der amerikanischen Politik gar nichts mehr...

 

JA zur Goldinitiative!

Zwei Beiträge über die Abstimmung vom 30. November 2014:

Wie Sie Ihr Geld schützen: www.volksgeld.ch

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Willkommen!

Diese Plattform steht allen Personen für die Veröffentlichung von Leserbriefen und Meinungen zur Verfügung. 
 
Für Beiträge und Kommentare liegt die Verantwortung bei den jeweiligen Autoren.
 
Ihre Yvette Estermann

Senden Sie uns Ihren Beitrag

Senden Sie Ihren Beitrag zur Veröffentlichung an redaktion@estermann-news.ch

RSS-Feeds

feed-image Feed-Einträge

facebook